Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

                  Einladung zum Träumen

Sind Sie schon einmal aus einem Traum erwacht, der Sie regelrecht verfolgte? Und hätten Sie gern gewusst, was DAS zu bedeuten hatte?

Ich habe schon mit vielen Menschen ihre nächtlichen Traum-Erinnerungen bearbeitet. Es ist wunderbar, wie intelligent unser nicht Bewusstsein ist. Die genauere Betrachtung eines Traums kann erstaunliche Erkenntnisse zu Tage fördern, manchmal sogar Lösungen für ein Problem und fast immer Erleichterung und Freude. Sie werden sich vielleicht wundern, dass Träume, die Sie in Angst und Schrecken versetzen und die Sie möglichst schnell vergessen wollen, schöne Botschaften enthalten sollen! Sie wären nicht der ersta Mensch, der nach dem Erkennen über die Befürchtungen lachen muss. Das habe ich auch bei mir selbst erlebt.

                                           Träume sind immer wert-voll

Sie erhalten durch sie eine Nachricht aus Ihrem nicht Bewusst-Sein, die Sie weiter bringen kann, selbst wenn der Traum kurz ist und Sie ihn im ersten Moment für "Quatsch" halten. "Ich träume nie", sagen viele. Doch ...

                                          Träume kommen in jeder Nacht

sie verweilen in unserem Gedächtnis je nach Grad unseres Interesses, sagen Traumforscher. Und sie kommen selten allein. Wir haben viele Träume pro Nacht.
Heute schenke ich Ihnen Anregungen, um Träume zu erinnern und ihre Botschaft zu verstehen. - Träume zu bearbeiten, also andere Menschen dabei zu unterstützen, die Botschaft ihrer Seele und ihres Herzens zu verstehen, begeistert mich jedes Mal von neuem! Es ist wunderbar, welche Fähigkeiten wir Menschen besitzen. Wir brauchen nur zuzugreifen und schon können wir unser Leben leichter gestalten.

Sie haben ja schon bemerkt, ich schreibe von "Bearbeitung" und nicht von "Deutung", wie Sie es vielleicht von Herrn Freud kennen. Traum-Bearbeitung, wie ich sie gelernt habe und anwende, zielt darauf ab, dass Sie selbst die Botschaft Ihrer Traum-Bilder verstehen. Es ist leichter als Sie vielleicht annehmen.

                                  Sind Sie neugierig auf Ihre Träume geworden?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Traum-Botschaften zu entschlüsseln. Meine Empfehlung:

  1. Legen Sie sich Zettel und Stift neben Ihr Bett, damit Sie sofort nach dem Erwachen Ihre Notiz machen können. Tragen Sie vorm Einschlafen das Datum ein.
  2. Teilen Sie Ihrem nicht bewussten Inneren unmittelbar vor dem Einschlafen mit, dass Sie sich erinnern möchten – sprechen Sie den Wunsch laut aus.
  3. Sobald Sie erwachen und etwas erinnern, schreiben Sie es gleich auf, noch bevor Sie einen Fuß aus dem Bett stellen, sonst verflüchtigt sich ein Teil oder gar alles.
  4. Notieren Sie auch kleine Mosaik-Stückchen – Gegenstände, Tiere, Personen, nicht Vorhandenes (z.B. ein Konzept, das Sie nicht finden konnten).
  5. Bearbeiten Sie Ihre Notizen noch am selben Tag, indem Sie sich in die einzelnen Gegenstände nacheinander hinein versetzen und den Traum aus deren Erleben in der Ich-Form erzählen. Das mag Ihnen komisch vorkommen. Probieren Sie es trotzdem aus. Denn jeder Gegenstand, jede Person ist ein Teil von Ihrem Selbst. Deshalb denken Sie daran, wenn Sie Ihrem Partner sagen „du hast mich heute Nacht im Traum verlassen“ ... es könnte sein, dass Sie vielleicht Ihrem Job oder etwas anderem davon laufen möchten...
  6. Stellen Sie Zusammenhänge her, Parallelen zu einem Problem, das an Ihnen klebt oder zu einer Frage, die Sie gerade beschäftigt. Vermutlich finden Sie eine Anregung oder den Ansatz für eine Lösung.
  7. Ein Traum-Buch anzulegen ist für diejenigen geeignet, die schon jetzt wissen, dass sie sich längerfristig ihren Träumen widmen wollen. Es ist schön, nach längerer Zeit die "geheimen" Botschaften wieder zu lesen und sich an den Erkenntnissen zu erfreuen.

Die Bearbeitung und das Verstehen von Traum-Erinnerungen braucht Übung. Haben Sie Geduld mit sich! Wenn sich Ihre Träume bisher eher verflüchtigten oder Sie nichts mit ihnen anfangen konnten, wird es eine Weile dauern, bis Sie die Botschaften verstehen.

Übrigens, Sie werden sich eher an Ihren Traum erinnern, wenn Sie von alleine, ohne äußere Einflüsse aufwachen, vielleicht am Sonntag oder im Urlaub - und natürlich mitten in der Nacht.

Vielleicht haben Sie Lust, mir Ihre eigenen Erfahrungen zu berichten. Ich freue mich darüber!


Nun wünsche ich viel Spaß beim Träumen -
nicht nur in der Nacht!

Annette Förg

Ihr Coach zum gesunden Selbst Bewusst Sein


Wenn Sie diese E-Mail (an: af@annette-foerg.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Coaching für gesundes Selbst Bewusst Sein
Annette Förg
Biegenstraße 4
35037 Marburg
Deutschland

064211864808
af@annette-foerg.de