Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images

Soll ich? - oder - Will ich? 
Vom Erkennen der eigenen Bedürfnisse

Haben Sie schon mal JA gesagt und NEIN gemeint?

Vielen Menschen fällt es schwer "nein" zu sagen - fast jeder kennt solche Momente, denn wir sind auf die Gemeinschaft mit anderen angewiesen. Aber ist das ein Grund, sich oder dem anderen die Wahrheit vorzuenthalten? Gewiss nicht.
Warum nun fällt es vielen Menschen so schwer, eine Bitte abzulehnen?
Weil sie gern für andere da sind. Weil sie freundlich sind. Weil sie hilfsbereit sind. Weil sie ein großes Herz haben. Weil sie gemocht werden wollen. Weil sie gebraucht werden. Weil sie es so gelernt haben. Weil "es sich so gehört". Weil, ... weil, ... weil, ... es zur Gewohnheit geworden ist, es anderen Recht zu machen und die eigenen Bedürfnisse hinten anzustellen. Aus Angst für "egoistisch" gehalten zu werden.

Irgendwann merken sie dann, dass sie erschöpft sind, müde, lustlos, unzufrieden, ja vielleicht sogar ärgerlich auf andere, weil ständig jemand etwas von ihnen will. Dann ziehen sie sich zurück, weil sie nicht mehr können.

Was machen Sie, wenn "Tante Erna" Sie für Sonntag zum Essen einlädt. Sie mögen Tante Erna, haben aber gar keine Lust, den Sonntag bei ihr zu verbringen. Die Woche war anstrengend, Tante Erna ist es auch. Sie ist oft allein und, wenn Sie sie besuchen, erzählt sie viel - und das meiste kennen Sie schon. Was tun Sie jetzt?

Ich sage Ihnen nicht, Sie sollen Tante Erna besuchen.
Ich empfehle Ihnen, herauszufinden, ob Sie sie besuchen wollen! Und zwar, indem Sie sich zunächst folgende Frage stellen: WILL ich Tante Erna besuchen oder fühle ich mich ausschließlich dazu verpflichtet? Und wenn Sie ein eindeutiges "ja, ich will zu Tante Erna" von Ihrer inneren Stimme hören, dann beantworten Sie die nächsten Fragen: wann passt der Besuch für mich?
Will ich am kommenden Sonntag hin gehen, nach meiner ach so anstrengenden Woche? Und wenn ja, wie lange will ich bei ihr bleiben?

Nehmen Sie sich Bedenk-Zeit. Be-achten Sie Ihre eigenen Bedürfnisse ernst. Sagen Sie nicht sofort und nur "ja, ich komme". Eine Zusage ist schnell gegeben. Ein Zurücknehmen ist schwerer als die Entscheidung reifen zu lassen.
Wenn Sie Ihre Antworten gefunden haben, teilen Sie Tante Erna mit, wann Sie kommen und wann Sie gehen. Denn, stellen Sie sich vor, Sie erfahren beim Mittagessen, dass sie extra Ihren Lieblingskuchen gebacken hat für später, zum Kaffee... Und außerdem könnte es sein, dass Tante Erna sogar auch froh ist, wenn Sie weiß, dass Sie nicht zu lange bleiben.

Ist das egoistisch? Was meinen Sie? 

Ich finde es nicht egoistisch, im Sinne von "selbstsüchtig". Ich finde, es ist ehrlich. Ehrlich zu sich selbst und gegenüber Tante Erna. Und das ist gut. Sie sorgen für Klarheit ersparen sich die Belastung 'wie sage ich ihr, dass ich in einer halben Stunde weggehen will?'
Wenn Sie - am Beispiel Tante Erna - aussprechen, dass Sie, vielleicht sogar herzlich gern am Sonntag für zwei Stunden zu ihr kommen, wird es Ihnen selbst besser gehen. Denn Sie wissen, warum Sie sich so und nicht anders entschieden haben. Sie nehmen Ihre eigenen Bedürfnisse ernst und wichtig. Mit einer so getroffenen Entscheidung werden Sie vermutlich friedlicher - und fröhlicher dem Sonntag entgegen schauen.

Ich bin jedenfalls lieber mit Menschen zusammen, die frei-willig ihre Zeit mit mir verbringen. Und diese Sicherheit zu haben, fühlt sich richtig gut an.



Nun wünsche ich Ihnen viel Spaß im Kontakt mit den eigenen Bedürfnissen und rufe ein freundlich-friedliches Tschüss in den Faschingsdienstag!

Herzlich, Annette Förg
Ihr Coach
zum gesunden Selbst-Bewusst-Sein

"Es gibt eine Form des Egoismus, die so nährend für uns ist, dass wir dadurch anderen viel mehr zu geben haben."
[Marshall B. Rosenberg 6.10.1934-7.2.2015]


      
     




Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Coaching für gesundes Selbst Bewusst Sein
Annette Förg
Biegenstraße 4
35037 Marburg
Deutschland

064211864808
af@annette-foerg.de